Nicht invasiver Pränatal Test (NIPT)

Bei dieser Untersuchung wird aus einer Blutprobe der Mutter zellfreie, kindliche DNA bestimmt und die Chromosomen gezählt und analysiert. Dieser Test ist für Ihr Kind ungefährlich.

Obwohl es sich dabei auch um eine Wahrscheinlichkeitsrechnung handelt, entspicht die Sicherheit des Test fast einer Diagnose.

 Hilfreich ist der NIPT, falls ein Combined Test ein schlechtes Ergebnis geliefert hat, die betroffenen Eltern aber eine invasive Untersuchung (Fruchtwasser- oder Plazentapunktion) vermeiden wollen.

Für Schwangere, die das 38. Lebensjahr erreicht oder überschritten haben, empfiehlt sich der NIPT als primäre Untersuchung, da in diesen Fällen beim Combined Test kein beruhigendes Ergebnis zu erwarten ist.

Ich biete seit Beginn 2019 den NIFTY Test zum Preis von € 600 in meiner Ordination an. Der NIFTY Test ist derzeit der Test mit der geringsten Ausfallquote (Test ohne Ergebnis) und findet nicht nur Trisomien, sondern auch genetisch bedingte Krankheiten die durch Chromosomendeletionen (Fehlen einzelner Aminosäuresequenzen in der DNA) entstehen können.
Er kann auch bei Zwillingsschwangerschaften und nach IVF (in vitro Fertilisierung) angewendet werden.

NIFTY Test

zurück