Homöopathie

Heilung abseits von Chemie und Chirurgie zu finden, ist seit vielen Jahren auch als Frauenarzt in Wien mein Bestreben. Nun bin ich nach einer Phase, in der ich Lösungen in der Traditionellen Chinesischen Medizin gesucht hatte, wieder zur Homöopathie zurückgekehrt, die mir schon lange am Herzen liegt.

Globuli2In der klassischen Homöopathieversuchen wir, die für den einzelnen Menschen typischen Symtome zu erkennen, nicht die Symptome einer Krankheit. Die Diagnose ist nicht wie in der Schulmedizin der Name einer bekannten Krankheit, sondern die Arznei. Es wird grundsätzlich ein Einzelmittel gegeben, das in der Lage ist, eine den Symptomen des Kranken möglichst ähnliche "Kunstkrankheit" zu erzeugen und dadurch die Krankheitssymptome auszulöschen. Dadurch kann es zu heftigen und mitunter unangenbehmen Erstreaktionen kommen. Die Kunstkrankheit klingt nach wenigen Tagen bis Wochen von selbst wieder ab

Um die richtige Arznei, das heißt das dem Zustand der Patientin/des Patienten maximal ähnliche Mittel zu finden, benötigen wir eine möglichst umfassende Anamnese (Geschichte der Krankheit) möglicherweise sogar ergänzt durch Informationen von Angehörigen. Besonders bei chronischen Krankheiten sind Symptome, die das Gemüt und das allgemeine Befinden betreffen, wichtiger als Lokalsymptome. Manchmal können sogar die Beschwerden, deretwegen der Homöopath aufgesucht wird, für die Mittelfindung ohne wesentliche Bedeutung sein.

arzneien2Für eine Erstordination(vorerst nur an Donnerstagen ab 13:00 Uhr möglich) benötigen wir bis zu zwei Stunden Zeit. Ich bitte sie, sich diesen Zeitraum  frei zu halten. Danach folgt meine Arbeit, nämlich die Suche nach der richtigen Arznei (Repertorisation), während der ich sie für eventuelle Rückfragen erreichen können muss. Ihre Arznei (Globuli) können sie dann für die vorerst einmalige Einnahme bei mir abholen. Für den Fall von sehr heftigen Reaktionen, werde ich für sie telefonisch erreichbar sein, nach 8-12 Wochen wünsche ich mir eine Rückmeldung von Ihnen in meiner Ordination. es muss dann über eine mögliche Wiederholung der Einnahme oder auch über einen Wechsel des Mittels entschieden werden. Bei schon lange bestehenden chronischen Erkrankungen kann sich die ganze Prozedur über mehrere Monate hinziehen.

 

 Noch mehr Information (pdf download)

Selbsthilfe mit Homöopathie